Die 20 schnellsten Rennpferde – Secretariat

< zurück


Secretariat

(* 30. März 1970; † 4. Oktober 1989)
… war ein US-amerikanisches Rennpferd, das von vielen als das beste Rennpferd aller Zeiten angesehen wird.
Secretariat


Sein Vater war Bold Ruler , seine Mutter Somethingroyal. Secretariat wurde auf Meadow Farms Stables in Doswell, Virginia geboren. Eigentümerin war Ms. Penny Chenery (Mrs. Penny Tweedy), Trainer der Kanadier Lucien Laurin, und sein Jockey der Kanadier Ron Turcotte.

Secretariat gewann 1973 das Kentucky Derby, die Preakness Stakes und die Belmont Stakes und wurde nach 25 Jahren der erste Triple Crown Gewinner, seit Citation diesen Titel im Jahr 1948 gewann. Viele Fans glaubten schon, dass dieses Ereignis niemals mehr eintreten würde. Secretariats Streckenrekorde im Kentucky Derby und in den Belmont Stakes sind bis heute nicht wieder erreicht worden, und der zweite ist gleichzeitig bis heute Weltrekord über anderthalb Meilen (2,4 km) auf einem „Dirt Track“.

Secretariat würde auch bis heute den offiziellen Streckenrekord der Preakness Stakes halten, wenn der Zeitnehmer nicht defekt gewesen wäre. 😉

Seine sportlichen Fähigkeiten wurden besonders deutlich, nachdem man feststellte, dass er beim Kentucky Derby jede Viertelmeile jeweils schneller lief als die davor. Normalerweise werden Pferde während des Rennens immer langsamer.

Auf einer von ESPN erstellten Liste der 100 größten Athleten aller Zeiten war er Nummer 35, neben den Pferden Man o’ War und Citation eines von drei Tieren auf dieser Liste.

Secretariat wurde zweimal als Pferd des Jahres gewählt und war das erste Pferd, das im Alter von zwei Jahren diese Auszeichnung erhielt. 1974 wurde Secretariat in die Hall of Fame des National Museum of Racing aufgenommen.

Quelle: Wikipedia

< zurück