Die 20 schnellsten Rennpferde – Northern Dancer

< zurück


Northern Dancer

(* 27. Mai 1961 von Nearctic aus der Natalma (von Native Dancer); † 16. November 1990)
… war eines der besten Galopprennpferde, von 18 Rennen gewann er 14, darunter das Kentucky Derby und die Preakness Stakes, wurde zweimal Zweiter und zweimal Dritter.
Northern Dancer


Bei seinem ersten Sieg wurde er von Ron Turcotte geritten, später wurde sein ständiger Jockey Bill Hartack.

Im Anschluss an seine Rennkarriere wird er einer der begehrtesten Deckhengste in der Vollblutzucht. Er zeugte 146 Rennsieger. Seine Nachkommen – nicht nur die Söhne und Töchter, sondern auch die nachfolgenden Generationen, wie der Dubai World Cup Gewinner Curlin – zeichneten sich auf der Rennbahn wie in der Zucht aus, so dass sie auch auf den Auktionen immer wieder Höchstpreise erzielen. Northern Dancer gilt als der bedeutendste Vererber des 20. Jahrhunderts in der Zucht des Englischen Vollbluts.

Drei seiner erfolgreichsten Söhne – Lyphard, Nijinsky II, Nureyev – sind nach Tänzern benannt. In der Zucht besonders erfolgreiche Northern Dancer-Söhne sind u. a. Sadlers’ Wells – u. a. Vater von Black Sam Bellamy, Galileo, High Chaparral, In The Wings, Islington, Montjeu, Old Vic, Salsabil – und Danzig, der u. a. Vater von Danehill wurde. Aber auch Vice Regent sorgt über Deputy Mister für züchterische Erfolge.

Quelle: Wikipedia

< zurück