Die 20 schnellsten Rennpferde – Danedream

< zurück

Danedream

(* 7. Mai 2008)
… ist ein in Deutschland gezogenes und von Peter Schiergen trainiertes Englisches Vollblutpferd.
Danedream


Am 2. Oktober 2011 gewann die Stute unter Jockey Andrasch Starke den Prix de l’Arc de Triomphe und erzielte für ihren Besitzer ein Preisgeld in Höhe von 2.285.600 Euro.
Dies war nach Star Appeal erst der zweite Sieg eines deutschen Pferdes in diesem bedeutenden Rennen.

Am 21. Juli 2012 gewann sie in Ascot die King George VI And Queen Elizabeth Stakes, ein Gruppe-1-Rennen mit einem Preisgeld von insgesamt einer Million Pfund. Damit ist Danedream die erste Stute, die sowohl den Arc als auch die King George gewinnen konnte. Mit einer Gewinnsumme von nunmehr über 3,6 Millionen Euro konnte Danedream den bisherigen Rekord von Paolini übertreffen.

Ihren ersten Sieg in einem Gruppenrennen erzielte Danedream am 29. Mai 2011 in Mailand, als sie die italienischen Oaks (Gruppe 2) mit einem Vorsprung von sechseinhalb Längen gewinnen konnte. Unter Jockey Andrasch Starke erzielte sie dabei ein Preisgeld in Höhe von 200.000 Euro.

Im Großen Preis von Baden des Jahres 2012 verteidigte sie ihren Vorjahressieg, geritten von Andrasch Starke. Dies war ihr letztes Rennen auf deutschem Boden. In Folge war noch ein Einsatz beim Prix de l’Arc de Triomphe sowie am Japan-Cup im November 2012 vorgesehen.

Anfang Oktober 2012 wurde das Gebiet der Kölner Rennbahn, wo auch Danedream untergebracht ist, zum Quarantänegebiet erklärt. Grund war der positiven Befund der Infektiöse Anämie bei einem Pferd in einer benachbarten Tierklinik. Dies hatte zur Folge, dass kein Pferd aus dem Quarantänegebiet dieses innerhalb der nächsten drei Monate verlassen durfte.

Quelle: Wikipedia

< zurück